Als am 7. Februar das große Ensemble der Big Band des Europa-Gymnasiums Wörth mit dem Titel „Brassed up Funk!“ nach und nach in das  Foyer der Festhalle Wörth einlief, klatschten alle Zuschauer sofort begeistert mit. Viele Soli, eine fantasievolle Gestaltung sowie ein breitgefächertes Musikprogramm machten das Konzert zu einem besonderen Erlebnis.

Ziel des Spendenkonzertes im Foyer der Festhalle, das kostenlos durch die Stadt Wörth zur Verfügung gestellt worden war, war das Sammeln von Spenden für ein neues Baritonsaxophon. Lehrer Peter Zahneisen, der jahrelang die Bigband mit seinem Können an diesem Instrument bereichert hatte, verlässt im Sommer die Schule und hinterlässt damit eine große Lücke im Ensemble. „Viele denken nun- wofür braucht man ein Baritonsaxophon? Davon habe ich noch nie gehört, also kann es ja wohl nicht so wichtig sein!“, witzelt Dirigent Fabian Strahl, der auf sehr unterhaltsame Weise durch das Programm führte. Um dem Publikum gleich das Gegenteil zu beweisen, wurde die Wichtigkeit des Baritonsaxophons, dessen Stärke und Rauheit einen Saxophonsatz erst vollendet, an dem Stück „Chameleon“ von Herbie Hancock demonstriert. Unterstützung bekam die Big Band außerdem durch den Baritonsaxophonist Niklas Riedel, der extra dafür angereist war.

Das berühmte Thema „Gonna Fly now“ aus dem Blockbuster „Rocky“ durfte auch nicht fehlen, bei dem Tenorsaxophon und Trompete im Vordergrund standen. Die Big Band macht ihrem Namen alle Ehre- sie hat wirklich eine beträchtliche Größe. Zuvor hatten die Mitglieder mehrere Tage auf einer Freizeit ohne Pause geprobt, was sich mit jedem Stück immer mehr sichtlich auszahlte.

Das Stück „Tengo Tango“ von Julian und Nat Adderley, das darauf folgte, beinhaltete viele Saxophonsolos, was nochmals die Schönheit der Instrumente zeigte.

Für das Lied „Everything“ von Michael Buble sprang Sängerin Zoe Dieringer spontan für einen Krankheitsfall ein und begeisterte mit ihrer souligen Stimme.

Das darauffolgende Stück „Man in the Mirror“ von Michael Jackson war eins von vielen, dass von den Mitgliedern der Big Band vorgeschlagen worden war. Da Klarinetten und Querflöten eine Einheit beim Spielen der Strophe bildeten, war das sanfte Stück ein reiner Hörgenuss. Ein weiterer Vorschlag der Schüler war der Titel „Disco Hüt“ von einem österreichischen Blasensemble, dessen schnelle Melodie zum Mitklatschen animierte.

Die nächste Gesangseinlage lieferte Ellen Baier, die den Bond-Song „Skyfall“ von Adele mit viel Energie sang. Der besondere Klang ihrer Stimme begeisterte das Publikum.

Ein Highlight jagte das nächste: Das Publikum musste schmunzeln, als Peter Zahneisen mit Sombrerohut und Poncho durch die Halle wanderte und die Melodie von „Tequila“ auf dem Baritonsaxophon spielte.

Eine originelle Idee war ebenso das Nutzen von Keksdose und Toaster als Perkussionsinstrumente für das Stück „Sing Sing Sing“. Die Gesangseinlage von Leonie Malthaner, die wohlgemerkt erst die siebte Klasse besucht, verblüffte das Publikum. Mit großem Stimmvolumen sang sie gekonnt das Lied „Bei mir bist du schön“ von Sholom Secunda.

Verschiedene Klassiker machten den Abend zudem besonders kurzweilig. Dazu gehörten „In the mood“ vom weltberühmten Komponisten Glen Miller und Queen’s ergreifendes „Bohemian Rhapsody“, das allein vom Saxophonensemble der Big Band gespielt wurde. Als letztes Stück angekündigt war „Africa“ von Toto, was Dschungelfeeling vermittelte.

Verabschiedet wurde das Publikum jedoch noch nicht. Erst begeisterte die Big Band noch mit „The Final Countdown“, dann erneut mit „Brassed Up Funk“, bei dem zum Schluss nur noch die beiden Baritonsaxophone auf der Bühne standen.

Die Big Band wurde mit tosendem Applaus belohnt und konnte sich über einige Spenden freuen. Das abwechslungsreiche Programm und die Leidenschaft der Musiker machten den Abend zu einem vollen Erfolg.



Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden