Architekturprojekt in der Oberstufe: Neugestaltung des Auswärtigensaals/Oberstufensaals

Bauen bedeutet Aufrichten, Raum schaffen, Zeichen setzen, Heimat geben und die Zukunft vorausdenken. Unter dieser Prämisse planten und gestalteten zwei KUNST-Leistungskurse in Teamarbeit ihren Oberstufensaal neu. Wie werden wir in der Zukunft leben und welche Rolle sollen dabei die uns umgebenden Wände spielen? Der Wohnraum ist die Stätte, wo der Mensch einen wesentlichen Teil seines Lebens verbringt. Dabei hat jeder Bewohner seine individuellen Ansprüche an Architektur und Wohnraumgestaltung.

PREISTRÄGER der Kunst Leistungskurse MSS11+12: Rica Weißenbruch, Sophie Röther, Carola Ehrhardt, Özge Sari, Nicolas Bayer, Thui Linh Phung, Jonny Klein, Lea Landes, Isabella Kunst, Kilian Winter, Melina Morbe, Ronja Müller, Laurene Bartels, Madeleine Anselm, Sabine Brand Scheffel (von rechts nach links)
Projektleitung: Sabine Brand Scheffel

Unser Auswärtigensaal soll in eine gemütliche Lounge zum Lernen und Entspannen umgestaltet werden. Dabei wollen wir unseren Pausenraum, der bisher nur mit schlichten Schulmöbeln und spärlicher Gestaltung bestach, in einen Ort verwandeln, an dem alle Schüler gern zusammentreffen und dank optimaler Ausstattung und Dekoration sowohl gemeinsam entspannen als auch konzentriert lernen können.

Zwei Raumteile sollen entstehen, getrennt durch bewegliche Raumelemente, evtl. in Form einer Welle. Einer zum Lernen und Vorbereiten auf die nächsten Schulstunden im vorderen und der zweite zum Entspannen und Wohlfühlen im hinteren Bereich. Es soll ein warme Atmosphäre entstehen, wozu auch das entsprechende Farbkonzept beitragen wird. Die Beschaffung neuer, gemütlicher Stühle und entsprechender Tische hat oberste Priorität. Ebenso wichtig sind die geplanten Sofaecken.

Eine weitere Idee war eine Art „School Lounge“ zu konzipieren. Im hinteren Bereich des Raumes sollen Sofas und ein paar kleine Sessel stehen, wie auch runde Kaffeetische. Der Wunsch ist ein gemütliches Beisammensein mit Freunden, mit Schulkameraden, um eine kleine Pause einzulegen. Stehlampen und indirektes Licht (LED) von der schallisolierten Decke sorgen für einen extra Wohlfühlfaktor. Außerdem dachten wir an Auflade- Möglichkeiten für Handys. Smartphones lassen sich ganz einfach kabellos laden. Durch eine Weltkarte an der neu verputzten Nordwand werden Ziele, Austausche oder Studienfahrten der Schule markiert, sodass jeder Schüler die Reisen der Schule betrachten oder sich einfach mal an einen anderen Ort träumen kann. Eine große Uhr und aktuelle Bilder aus den Kunst LKs in Wechselrahmen ergänzen das Ensemble zu einem stimmigen Ganzen.

vorher nachher

1. Preis Schulwettbewerb PIMP YOUR SCHOOL
Raumkonzept, Idee und Entwurf:
Kunst-Leistungskurse der MSS11 und MSS12, 2016/2017
Projektleitung: Sabine Brand Scheffel
Realisierung: Firma Schallblock, Karlsruhe

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden