"In Rheinland-Pfalz macht Bildung ganztags Schule" - unter diesem Motto fiel gestern an der Uni Landau der Startschuss zum Projekt INGA "Innovation Ganztagsschule", der wissenschaftlichen Begleitung zur flächendeckenden Einführung der Ganztagsschulen in Rheinland-Pfalz.

Neben der Dokumentation der verschiedenen Entwicklungsansätze ausgewählter Schulen sollen die jeweiligen Prozesse durch wissenschaftliche Begleitung und Beratung mit dem Ziel optimiert werden, innovativen Unterricht anzubieten und neue Ganztagsschulkonzepte zu realisieren.

Ein Konsortium aus verschiedenen Instituten der Landauer Universität führt das Projekt durch.

Die Finanzierung übernimmt das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch das Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend.

Prozesse des selbst gesteuerten Lernens sowie die Förderung der mathematischen Grundkompetenzen, der Lesekompetenz und der Berufsfähigkeit stehen im Fokus des Projektes. Darüber hinaus sollen die Kompetenzen der beteiligten Lehrkräfte erweitert werden.

Aus der Pfalz wurden vier Schulen (Hauptschule Edenkoben, Salierschule Schifferstadt, Zeppelinschule Speyer, Europa-Gymnasium Wörth ausgewählt. Sie stehen mit weiteren Schulen aus der Saar-Mosel-Region (Franziskus-Schule Irrel, Hauptschule Saarburg, Realschule Saarburg, Gymnasium Traben-Trabach) stellvertretend für Ganztagsschulen neuen Typs, die im laufenden Schuljahr ihre Tätigkeit aufgenommen haben.

Zur Auftaktveranstaltung trafen sich gestern die beteiligten Schulen, das Projektteam sowie Vertreter des Ministeriums zu einem ersten Austausch in Landau.

Professor Jürgen Wiechmann, Sprecher des universitären Konsortiums, machte in seiner Eröffnungsrede deutlich, dass es bei diesem Projekt vor allem darum gehe, die Potenziale von Schule und Universität so aufeinander abzustimmen, dass die Schülerinnen und Schüler in hohem Maße von der Ganztagsschule profitieren und die Lehrkräfte ihrerseits die Beratungspotenziale der Universität nutzen können. (red)

Die Rheinpfalz vom 09.10.2003

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden