Bei der Frage, auf welche Schule Ihr nach der 4. Klasse gehen sollt, stellen sich

Euch sicher unendlich viele Fragen…

Doch wer sollte Euch diese besser beantworten können als die jetzigen 5. Klässler? Unser kleiner Hausdrache EuGyWö hat sich ebenfalls so allerhand Fragen überlegt und auch unsere 5. Klässler durften noch fleißig mit uns überlegen, was Euch wohl so interessieren könnte? Schließlich ist es auch bei ihnen erst ein Jahr her, dass sie sich in derselben Situation befanden wie Ihr jetzt!

Daher hier nun für Euch unser Interview mit 5. Klässlern des EGW:

1. Wie groß ist Eure Schule und wie viele Kinder gehen in Deine Klasse?

Emilia:

„Unsere Schule ist ziemlich groß, denn sie besteht aus vier Gebäuden: das Hauptgebäude, das MSS-Gebäude (Mainzer Studienstufe = Oberstufe), die Sporthalle(n) und dem Neubau. Bei uns sind 27 Kinder in der Klasse.“

Luis:

„Unsere Schule ist sehr groß. Wenn Du Dich verirrst, frag einfach einen Lehrer, der an Dir vorbeiläuft.“

Bianca:

„Unsere Schule ist sehr groß. Sie hat 4 Stockwerke und 2 Pausenhöfe. In meine Klasse gehen 27 Kinder.“

2. Fühlst Du Dich wohl in Deiner Klasse?

Simon:

„Ja, in  meiner Klasse fühle ich mich wohl, da ich schon viele Freunde gefunden habe.“

Marie-Luise:

„Ja, ich fühle mich wohl in meiner Klasse. Denn es sind viele aus meiner Klasse mit auf’s Europa-Gymnasium und außerdem sind viele nette Schüler dazu gekommen.“

Luanda:

„Ich fühle mich wohl in meiner Klasse, weil sie alle sehr nett zu mir und sehr hilfsbereit sind.“

3. Ist es schwierig, sich an der großen Schule zu orientieren und die Fachsäle zu finden?

Tobias:

„Nein, denn sie liegen nicht weit voneinander entfernt.“

Markus:

Am ersten Tag schon, aber unsere Klassenlehrerin hat später die Wege gezeigt.“

Max: 

„Nein, nach ca. 2 Wochen kennt man sich aus.“

Moritz:

„Nein, es ist nicht schwer, die Fachsäle zu finden, einer weiß immer, wo der Saal ist.“

Marina:

„Am Anfang ist es schwierig, sich zu orientieren, denn die Schule ist sehr groß, aber mit der Zeit geht es dann sehr gut und die Fachsäle zu finden, ist dann auch kein Problem mehr.“

4. Was war dein bislang schönstes Erlebnis am EGW?

Cora:

„Die Lesenacht war bislang mein schönstes Erlebnis am EGW, es hat so viel Spaß gemacht.“

Jakob:

„Die Bundesjugendspiele und der Wandertag.“

Max:

„Mein bislang schönstes Erlebnis am EGW ist, dass ich vier neue Freunde habe.“

Bianca:

„Die Lesenacht mit unserer Klassenlehrerin. Bei der Lesenacht haben wir in der Schule übernachtet.“

5. Wie ist es, neue Freunde zu finden?

Moritz:

„Wenn man schon länger in einer Klasse ist, bekommt man immer mehr Freunde, weil wir uns immer besser kennenlernen.“

Michelle:

Es ist sehr schön, neue Freunde zu finden und auch aus anderen Ortschaften Kinder kennenzulernen.“

Lara:

„Als wir den ersten Tag hatten, war es sehr schwer, aber jetzt hab' ich viele Freunde.“

Niklas:

„Es macht Spaß, neue Freunde zu finden.“

6. Wie ist das Fahren mit dem Schulbus für Dich?

Luanda:

„Manchmal schön, manchmal nicht schön, weil ich oft stehen muss und es wird viel gedrängelt.“

Pascal:

„Ich finde das Fahren im Schulbus okay, manchmal ist er aber sehr voll.“

Niklas:

„Schulbus fahren macht SPASS!“

7. Was war für Dich die größte Umstellung von der Grundschule zum EGW?

Marie-Luise:

„Die größte Umstellung waren die vielen Lehrer. Man hatte auf einmal ganz viele neue Lehrer. Doch jetzt haben wir uns daran gewöhnt.“

Furkan:

Dass es nicht mehr die gleichen Lehrer/innen gibt.“

Jakob:

„Die Namen der Lehrer zu lernen und sie nicht zu verwechseln, aber jetzt bin ich sicher.“

8. Wie kommst Du damit zurecht, dass Du nun so viele verschiedene Lehrer hast?

Bianca:

„Im Gegensatz zu anderen Kindern hatte ich in der Grundschule schon 4 verschiedene Lehrer. Deshalb komme ich damit ganz gut zurecht. Außerdem sind alle meine Lehrer nett.“

Simon:

„Ich komme sehr gut damit zurecht, denn sie sind alle sehr nett.“

Pascal:

„Man gewöhnt sich schnell daran.“

Marina:

„Ich komme ganz gut zurecht, weil die Lehrer, die ich habe, auch ganz nett sind und ich immer denselben Lehrer zu haben auch irgendwie langweilig finde.“

9. Sind die Arbeiten schwer?

Marie-Luise:

„Wenn man gut lernt, sind sie nicht wirklich schwer. Doch etwas lernen muss man schon, so einfach sind sie dann doch nicht, dass man gar nicht lernen  muss.“

Dominik:

„Nein, wenn man genug lernt und im Unterricht aufpasst, nicht.“

Simon:

„Die Arbeiten sind nicht schwer, wenn man gut dafür gelernt hat.“

10. Würdest Du wieder an das EGW kommen?

Markus:

„Ich würde gern wieder an das EGW kommen, denn es macht so viel Spaß hier auf dem EGW zu sein, dass man gar nicht runter möchte.“

Michelle:

„Ja, ich würde wieder an das EGW kommen, da einfach alles perfekt ist und ich mich sehr wohl fühle.“

Maya:

„Auf jeden Fall. Alle Lehrer, die ich kenne, sind sehr nett. Die einzelnen Fächer machen sehr viel Spaß und in NaWi arbeiten wir mit dem Mikroskop und machen auch sonst viele Experimente.“

Valeria:

„Ja, weil die Zeit am EGW toll ist.“

Niklas:

„Ja, denn es ist eine tolle Schule.“

11. Müsst Ihr sehr viel Hausaufgaben erledigen – wie schafft Ihr das?

Maya:

„Es kommt auf den Tag an. Montags zum Beispiel bekommen wir nicht so viel auf wie am Mittwoch. Ich fange gleich nach dem Essen mit den Aufgaben an und werde (meistens) bis drei Uhr fertig.“

Simon:

„Die Menge der Hausaufgaben ist ok, ich schaffe sie gut.“

Pascal:

„Na ja, die Hausaufgaben sind mal mehr mal weniger, aber es ist zu schaffen.“

Max:

„Ja, wir müssen viele Hausaufgaben machen, aber das ist nicht immer schwer.“

Furkan:

„Manchmal bekommen wir viele Hausaufgaben auf, manchmal auch wenige – und wenn man zuhört, dann ist es leicht.

12. Ihr habt eine Bibliothek – wie findet Ihr diese?

Markus:

„Wir finden sie klasse. Zumindest ich. Wir haben sogar darin übernachtet.“

 

Luanda:

„Ich finde die Bibliothek toll: Dort gibt es viele tolle Bücher. In der Bibliothek gibt es auch eine Leseecke. Dort ist es sehr schön, zum Beispiel gibt es dort viele Kissen und Hocker. Dort sieht es ganz toll aus.“

Simon:

„Die Bücherei ist spannend; es gibt viele neue Bücher zu entdecken.“

Jakob:

„Ich finde die Bibliothek gut, weil man dort auch in den Pausen lesen kann.“

Bianca:

„Die Bibliothek ist super. In der Mitte der Bibliothek gibt es einen kleinen Raum mit Glaswänden und einem kleinen Brunnen. In diesem Brunnen schwimmt sogar ein Goldfisch. In der Bibliothek gibt es auch eine gemütliche Lesecke mit vielen Kissen.“

13. Wie sind Eure Lehrer?

Maya:         

„Alle Lehrer, die ich kenne, sind sehr nett. Wahrscheinlich auch die anderen Lehrer und Lehrerinnen.“

Cora:

„Unsere Lehrer sind voll lieb!“

Markus:

„Alle sind recht nett und freundlich.“

Simon:

„Unsere Lehrer sind jung, nett und ich komme gut mit ihnen klar.“

Luanda:

„Unsere Lehrer sind sehr nett. Sie sind auch nicht oft krank. Das gefällt mir.“

14. Welche neuen Fächer habt Ihr jetzt noch dazubekommen?

Marie-Luise:

„Jetzt haben wir NaWi, Erdkunde und Klassenleiterstunde. Klassenleiterstunde haben wir mit unserem Klassenlehrer. Dort werden Probleme und andere Dinge besprochen. Denn wir haben jetzt auch für fast jedes Fach einen anderen Lehrer.“

Michelle:

„Als neue Fächer haben wir in diesem Schuljahr: Erdkunde, NaWi und Klassenleiterstunde. Die neuen Fächer finde ich ganz ok, aber die Klassenleiterstunde ist davon am schönsten, weil wir über viele interessante Dinge reden.“

Marina:

„Wir haben neun verschiedene Fächer. Erdkunde und NaWi sind neu, denn in der Grundschule hatten wir statt der beiden Fächer Sachkunde. Also Erdkunde und NaWi sind sehr interessant.“

Manche Schülerinnen und Schüler auf dem EGW besuchen unsere GTS (= Ganztagsschule) – vielleicht denkst auch Du darüber nach, ob Du, wenn Du Dich auf dem EGW anmeldest, auch für die GTS anmelden sollst. Für Dich haben ein paar unserer 5. Klässler, die selbst die GTS besuchen, folgende Frage beantwortet:

15. Wie gefällt es Dir in der GTS?

Lara:

Mir gefällt es in der GTS gut, weil das Essen ist gut und man hat viel Zeit für Hausaufgaben.“

Luanda:

„Mir gefällt es gut in der GTS. Wir haben viel Zeit für Hausaufgaben, wenn wir sie mal nicht schaffen, ist das auch kein Problem, denn es gibt eine Hausaufgabenverlängerung, da hat man auch noch Zeit. Ansonsten geht man in eine AG. Dort hat man noch Beschäftigung. Die AGs machen viel Spaß.“

Emilia:

„Mir gefällt es ziemlich gut in der GTS, weil es da tolle AGs gibt, wie z.B. zaubern, Ballspiele oder Filmanalyse. Aber nicht nur die AGs sind toll, sogar das Essen schmeckt mir meistens und man kann mit Freunden spielen.“

 

Vielen lieben Dank auch an unsere 5. Klässler, die uns tatkräftig unterstützt haben: sowohl bei den Interviewfragen, als auch bei der Beantwortung der Fragen!