Die Handballerinnen und Handballer des EGW traten am vergangenen Montag (26.11.) in Haßloch beim Vorrundenturnier im Schulsportwettbewerb Jugend trainiert für Olmpia an. Die Mädchen spielten in einer Vierergruppe, die Jungs in einer Dreiergruppe. Mit zwei Siegen sicherten sich dabei das Mädels-Team den Einzug ins Regionalfinale, welches im Januar stattfinden wird. Gegen das Gymnasium aus Neustadt gelang zunächst ein Kantersieg (20:7), im zweiten Spiel gegen das Mädchengymnasium Maria-Ward aus Landau war es bis zum Ende spannend. Hier gelang den Wörtherinnen aber mit viel Einsatz ein verdienter 16:14 Sieg. Der vermeindlich stärkste Gegner aus Schifferstadt wird dann erst im Regionalfinale auf das EGW treffen.

Bei den Jungs sah es zunächst auch gut aus. So gelang im ersten Spiel ein Sieg gegen das Leibniz-Gymnasium ein knapper 14:11 Sieg. Im "Endspiel" ging es gegen das favourisierte Gymnasium aus Schifferstadt. Nach hartem Kampf musste man sich aber leider mit 2 Toren geschlagen geben. Dennoch eine tolle Leistung der Wörther Jungs.

Betreut wurden die beiden Mannschaften von Thomas Hildebrandt und Thorsten Kuschel.

Die amerikanischen Zwischenwahlen (Midterms) und ihre Folgen waren Thema des Workshops der Atlantischen Akademie,  an dem der Englisch-Leistungskurs EN 2 der MSS 11 am 30. November teilnahm. Die Referentin, Sarah Wagner, informierte den Kurs über die Bilanz, die die Republikaner und Demokraten aus dieser Wahl, die Anfang November stattfand, ziehen können. Diskutiert wurden außerdem wichtige aktuelle Themen wie u.a. die Situation an der US-mexikanischen Grenze, Protestbewegungen sowie die Ernennung von Brett Kavanaugh zum Richter am Obersten Gerichtshof der USA.

Vielen Dank an den Freundeskreis des Europa-Gymnasiums für die finanzielle Unterstützung des Workshops!

Was ist Dunkle Materie und wie kommt man überhaupt darauf, dass es so etwas wie Dunkle Materie im Weltall geben könnte? In der Astronomie-AG tauchten bei der Beschäftigung mit diesem Thema immer mehr offene Fragen auf.

Über einen privaten Kontakt konnte daher Dr. Bernhard Siebenborn, Forscher am Kernphysikalischen Institut des KIT, gewonnen werden, der sich seit seiner Diplomarbeit mit dem Thema beschäftigt. Vor rund sechzig interessierten Zuhörern – Schülerinnen und Schülern von Klasse 6 bis 13, Kolleginnen und Kollegen nicht nur aus dem Physikfachbereich und auch einigen interessierten Eltern – erzählte Dr. Siebenborn anhand vieler anschaulicher Vergleiche und Beispiele von der bisher erfolglosen Suche nach den WIMPs, den Weakly Interacting Massive Particles, die rund 26% des Universums ausmachen sollen. Die vielen Fragen auch von Schülern im Anschluss an den Vortrag zeigten, wie spannend die Beschäftigung mit wissenschaftlichen Themen sein kann, selbst wenn man noch keine Ergebnisse vorweisen kann.

          

Wie gerecht geht es zu in Deutschland? Mit dieser Leitfrage beschäftigte sich am Mittwoch, den 14.11.2018, eine Expertenrunde im Foyer des Europa-Gymnasiums. Unter der Moderation von Frau Claudia Deeg von SWR 1 Rheinland-Pfalz nahmen an der Diskussion teil: Prof. Stefan Sell (Sozialwissenschaftler, Hochschule Koblenz), Sabine Altmeyer-Baumann (Landesvorsitzende der Tafeln Rheinland-Pfalz / Saarland), Claudia Cornelsen (Autorin) und Shamila Borchers (Landeskoordinatorin Arbeiterkind.de). Eingeleitet wurde der Abend durch einen Poetry Slam von Marie Leitmann, die mit geschickt gewählten Worten das Publikum auf die anstehende Diskussion einstimmte. Die Diskussion, an der auch Maurice Beck aus der MSS12 teilnahm, griff verschiedene Aspekte sozialer Gerechtigkeit auf. So wurde die Problematik der Finanzierung von Schulfahrten ebenso erörtert wie die soziale Herkunft oder die Frage nach einem Mindestlohn. Besonders bereichernd für die Diskussion waren die zahlreichen Zwischenfragen sowie Denkanstöße, die aus den Reihen des Publikums kamen. Insgesamt ein gelungener Abend, der auch noch auf dem Nachhauseweg zum Nachdenken anregte.

Haben Sie die Podiumsdiskussion verpasst? Dann schauen Sie sich hier die Videoaufzeichnung der Veranstaltung an, die in Kooperation mit dem Offenen Kanal Mainz entstand.

Im Namen der Theater- und Masken-AG möchten wir Sie und Ihre Familien herzlich zu den bevorstehenden Theatervorstellungen einladen.

Botschaften an das All werden dieses Jahr aus dem Kellertheater gesendet, damit man dort oben erfährt, was uns Menschen unten bewegt! Doch woher nehmen?

Die Suche nach dem Sinn fällt vielschichtig, tragikomisch und unverschämt menschlich aus. „Wer sind wir eigentlich?“, fragt der vielfach ausgezeichnete Nachwuchsdramatiker Wolfram Lotz anhand seines populären Gegenwartsstückes „Einige Nachrichten an das All“ die Zuschauer.

 

Wir wünschen Ihnen schon jetzt gute Unterhaltung!

 

Aufführungen:
Fr, 23.11.18 um 19 Uhr
Sa, 24.11.18 um 15 Uhr
So, 25.11.18 um 19 Uhr

Preise:
Erwachsene: 5 Euro
Schüler: 3 Euro

-Eine Reisebericht von Amelie Seiffert und Henrike Benedix-

Ankunft Zimmerbelegung
Als wir nach langer Bus- und Bahnfahrt ankamen, hatten wir kaum Zeit auf unseren Zimmern, denn wir mussten uns gleich fertig machen. Vorher stärkten wir uns noch schnell mit Gnocchi und Tomaten- oder Käseschinkensoße, bevor wir uns auf den ursprünglich kleinen Spaziergang vorbereiteten.
Wie schon gesagt, sollte es ja nur ein kleiner Spaziergang werden, doch mit einem Abstecher zur Mehliskopf Sommerrodelbahn, die wir mit dem gewonnenen Geld vom Freundeskreis bezahlten, wurde die Wanderung zu einem ca. zehn Kilometer langem Abenteuer. Kaum waren wir wieder zurück, stürzten sich die ersten schon auf's leckere Abendessen, bestehend aus Würstchen und verschiedenen Salaten. Am Ende des Tages gingen alle erschöpft in ihre Zimmer, um sich hinzulegen und auszuruhen, doch im ein oder anderen Zimmer hörte man noch ein paar miteinander plaudern.

Der zweite Tag begann zum Glück ruhiger, mit vielen lustigen Spielchen zur Förderung der Klassengemeinschaft und wurde erst am Nachmittag anstrengender. Denn dort konnten wir uns beim Baum- und Kistenklettern so richtig austoben. Damit es aber nicht zu voll an den Stationen werden würde, durfte die eine Gruppe klettern, während die andere Gruppe sich überlegen sollte, sie sie mit den Naturmaterialien eine coole und ca. zehn Meter lange Murmelbahn errichten konnten.
Dank des gemeinsamen Lagerfeuers gingen wir nach ein paar Runden „Werwolf‟ mit vollem Magen und garantiert durchgeräuchert in unsere Zimmer und plapperten noch ein bisschen, bevor wir so müde waren, dass wir sofort einschliefen.

Am darauffolgenden Tag war es leider schlussendlich so weit, dass wir gehen mussten. Doch nachdem wir unsere Koffer packten und noch ein leckeres Frühstück verspeisten, spazierten wir los, um ein letztes Mal den Schwarzwald und einen kleinen See, an dem wir vorbeikamen, zu genießen.

          


Bereits im September konnte die EGW-Schulmannschaft, der Jahrgänge 2000-2003, gegen die IGS Wörth und das Goethe-Gymnasium Germersheim gewinnen, sodass sie am 13.11 beim Regionalentscheid in Wörth im Halbfinale auf Regionalebene gegen die IGS Speyer antreten musste.
In der ersten Halbzeit kassierte das Team unter der Leitung von Herr Ackel das 0:1 in einer Unachtsamkeit der Abwehr. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich das Spiel zu Gunsten der Wörther, Yannic Becker brachte die Mannschaft per Doppelschlag mit 2:1 in Führung. David Husunu entschied das Spiel mit seinem Treffer zum 3:1 Endstand.
Im Finale folgte die BBS Ludwigshafen. Schon in der ersten Halbzeit konnte das EGW durch Yannic Becker und Lucas Patschke mit 2:0 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel durch Fouls und Provokationen der Ludwigshafener zunehmend ruppiger. Allerdings konnte die BBS Ludwigshafen nur noch den Anschlusstreffer erzielen, sodass die Mannschaft das Finale mit 2:1 gewann.
Somit steht die Schulmannschaft unter den Top Vier in Rheinland-Pfalz und wird im Halbfinale in Mainz gegen die Gustav-Stresemann Wirtschaftsschule spielen, welche eine Kooperationsschule des 1. FSV Mainz 05 ist. Ein sehr schwieriges Spiel ist zu erwarten, dennoch wird die Mannschaft mit viel Freude im Gepäck nach Mainz fahren.
Für das EGW spielten bisher: Kilian Akartuna, Tim Kramer, Paul Bendel, Lucas Patschke, Simon Fichtenkamm, Lukas Mahlkuch, Leon Dahl, Yannic Becker, Yasin Sari, Oliver Claus, David Husunu, Jonathan Pflüger, Yannic Steigleder, Max Müller, Ludwig Klöffer und Robert Völker.

Unterkategorien

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden