Elena Burg, Sophia Gotvich, Gülcennet Kesici aus der Klasse 6b haben beim diesjährigen 66. Europäischen Wettbewerb für ihre Gruppenarbeit mit dem Titel „freedom for animals“ einen 2. Landespreis erhalten. Die überdimensionale Pop-Up-Karte wurde zum Thema „Parlament der Tiere“ im Kunstunterricht unter der Leitung von Frau Brand Scheffel einem Bühnenraum nachempfunden.

Katharina Saweljew aus der Klasse 6e hat einen 3. Landespreis für ihren Comic zum Thema „Augen auf!“ erhalten. Für Katharina ist es nicht selbstverständlich, dass wir alle in Europa in die Schule gehen können; ihr ist es wichtig, dass keiner die Schule schwänzt, auch wenn man doch einmal keine Lust dazu hat. Deshalb hat sie dazu eine zweiseitige Bildergeschichte im Kunstunterricht bei Frau Landwehr gezeichnet.

Wir freuen uns und gratulieren den Landespreisträgerinnen herzlich!

Gruppenfoto:
die Landespreisträgerinnen und ihre Kunstlehrerinnen 

Foto der preisgekrönten Arbeit „freedom for animals“
(Größe HxBxT, ca. 50 x 60 x 50 cm, überdimensionale Pop-Up-Karte/Bühnenraum) zum "Parlament der Tiere“, Kl.6b (2. Landespreis)

Am Samstag, dem 15.06.19, findet im Rahmen des Schulfestes wieder der alljährliche Schulbuchbasar in der School Lounge statt.
Die zu verkaufenden Schulbücher können zwischen 10 und 11 Uhr abgegeben werden. Der Verkauf findet anschließend bis 13.30 Uhr statt.

Jedem Schulbuch muss ein Formular beigelegt werden, welches hier heruntergeladen werden kann.

Bei strahlendem Sonnenschein fand am 07.06.2019 das jährliche Beachvolleyballturnier auf der schönen Multifunktionsanlage unserer Schule statt. Viele Teams, gestellt von Schülern, Lehrern und ehemaligen Schülern nahmen an dem Sportevent teil. Zudem meldeten die Amerikanischen Austauschschüler ein Team, sodass insgesamt 11 Mannschaften am Turnier teilnahmen, bei dem sich nach vielen hart umkämpften Spielen das Team Rizzles Rasselbande, bestehend aus Schülern des Abiturjahrgangs 2019, im Finale gegen das Lehrerteam durchsetzte und somit das Turnier zu seinen Gunsten entscheiden konnten. Trotz der großen Hitze kam der Spaß und das Spielen nicht zu kurz, auch dank kühler Erfrischungen in den Pausen. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben und mitspielten, sodass dieses tolle sportliche Ereignis erneut stattfinden konnte.

Am Montag wetteiferten die besten Vorleser des zweiten Lernjahres Französisch um den Titel des Schulsiegers. Wir gratulieren Ida Völkel (7a) zum 1. Platz. Auf dem 2. Platz folgt Luis Schimpf (7c). Und den 3. Platz teilen sich Feliz Babič (7b) und Vanja Buck (6f). Ihnen und allen übrigen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Freude an der französischen Sprache!

                    

Ab kommenden Dienstag, den 11.06.2019, hält der S52-Eilzug der Stadtbahn (ab Wörth 13.18 Uhr) um 13.25 Uhr zusätzlich am Haltepunkt "Alte Römerstraße" in Rheinzabern.  Dieser Zusatzhalt nützt vor allem den Schülern, die im Süden von Rheinzabern wohnen. Sie kommen jetzt 20 Minuten früher nach Hause. Weiterhin bleibt auch der Zusatzhalt um 16.25 Uhr, also nach der 9. Schulstunde.

Ein Architekturfotografie-Workshop mit dem LK BK. Alles eine Art des Standpunktes und des Lichts! 

Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Universität Mainz zur „Architektur der Nachkriegsmoderne am Beispiel des EGW“  folgte nun der Workshop  mit dem Frankfurter Fotografen Gregor Schwind, der dem BK Leistungskurs der MSS11 ungeahnte neue Erkenntnisse über die eigene Wahrnehmung und die Ästhetik ihres Schulgebäudes brachte. Recherchiert wurde in verschiedenen Hashtags/Accounts und den entsprechenden bauhistorischen Quellen nach inhaltlichen und stilistischen Gesichtspunkten des nun bald denkmalgeschützten Gebäudes.

Alle Kunst-LK Schüler*innen fotografierten mit professionellen Kameras. Ausgewählte Bilder sind später mit Photoshop leicht nachbearbeitet worden, wobei Herr Schwind auch hier wertvolle Tipps geben konnte. Lieblingsplätze, schöne Orte, vergessene Ecken, Schönes und Hässliches,Außen und Innen, Gemütliches und Vertanztes. 

Großer Dank geht an den Arbeitskreis Nachkriegsmoderne des Rheinischen Vereins für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, der die Schüler*innen zusammen mit dem europäischen Netzwerk Europa Nostra nun am 21. November 2019 zu einer Tagung im Rahmen der Exponatec nach Köln eingeladen hat, um dort vor großem Publikum zu referieren. Es bleibt spannend.

Auch in  diesem Schuljahr fand am Europa-Gymnasium wieder der Känguru-Wettbewerb statt. 

Dieser wird zentral durch den Verein Mathematikwettbewerb Känguru e.V., der seinen Sitz an der Humboldt-Universität Berlin hat, vorbereitet und ausgewertet. Durchgeführt wird der Wettbewerb jedoch dezentral an den Schulen. 

Die freiwillige Teilnahme am Wettbewerb war an unserer Schule erstmalig für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 möglich. Am „Kängurutag“ im März  2019 gab es für sie altersgerechte Aufgaben, die in 75  Minuten zu bearbeiten waren.

Die Siegerehrung und Preisverleihung fand gemeinsam mit der Schulleiterin des Europa-Gymnasiums Frau Weisser und den Mathematiklehrern Herr Hellenthal und Herr Priesterroth statt, die den Gewinnern von Herzen gratulierten.

 

Die Preisträger des Schuljahres 2018/19 sind:

Klassenstufe 5:
Jakob Erlebach (5a)
Lars Miller-Reichling (5g)
Anna Becht (5g)
Manuel Boettcher (5f)
Linus Rothschmitt (5f)
David Baldauf (5b)
Alexander Steinbrück (5e)
Lucas Jakob (5g)
Jasmina Gude (5e)

Klassenstufe 7:
Bastienne Boltz (7f)

Unterkategorien

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden