Am Dienstag, den 6.2.2018, sind wir nach Nieder-Olm bei Mainz auf den Regionalentscheid für Schwimmen gefahren. Wir, das sind die Männer der WK I (also die ältesten Schüler vom EGW). Einer bärenstarken  Konkurrenz aus Kaiserslautern, Bingen, Grünstadt, Mainz und Nieder-Olm sollten wir das Fürchten lernen. Geschwommen wurden 4*50m Rücken,  eine  Lagenstaffel, 10 min Dauerschwimmen und schließlich die 8*50m Freistil. Nach zwei zweiten Plätzen und zwei dritten Plätzen, haben wir nur knapp den zweiten Platz verfehlt (GY Europa-Gymnasium Wörth  mit 08:38,94). Lediglich Grünstadt (Leininger Gymnasium mit  07:52,19) und Bingen (Sebastian-Münster-Gymnasium   mit 07:56,41) waren vor uns. Besonders hervorzuheben ist Calvin Krafts 50m Freistilzeit. Er deplazierte die Konkurrenz mit einer Zeit von 28:44 sec.

Sonntag 14.01.18: Bei kühlem aber trockenem Wetter ging es auf die 15km Strecke, welche der 2. Teil der Winterlaufserie ist. 979 Läufer zog es an diesem Wochenende nach Rheinzabern. Auch das Europa-Gymnasium Wörth war wieder durch zwei Läufer/innen vertreten.

Punkt 10:05 Uhr  fiel der Startschuss und die Menge begab sich auf den 10 km Rundkurs.  Es waren 1,5 Runden bis zum Ziel zu absolvieren.

Fée Klein erreichte das Ziel nach einem beherzten Rennen und 1:25:51 h auf der Uhr, was in der Altersklasse der weiblichen Jugend unter 20 (wju20) Rang 4 bedeutete.

Für Niklas Lederer lief das rennen nicht gerade optimal. Somit blieb die Uhr nach einem sehr durchwachsenen Rennen bei 1:13:28 h stehen. In der Altersklasse der männlichen Jugend U20 ist dies Platz 2 für Niklas geworden.

Nach dem 15km gibt es nun auch die Serienzwischenwertung. Fée Klein steht hierbei aktuell auf Platz 4 in ihrer Altersklasse und Niklas Lederer auf Platz 2.

Der finale 20km Lauf der diesjährigen Winterlaufserie findet am 11.02.2018 in Rheinzabern statt.

Am Mittwoch, den 31.1.2018, sind wir noch zur Schlafenszeit nach Kaiserslautern gefahren. 
 
19 Schwimmer/innen vom Wk II und WK IV mit großen Ambitionen kämpften sich jeweils ins Finale. Die Mix Mannschaft deplazierte in mehreren Technikschwimmarten die Konrad Adenauer Realschule aus Landau. Die Wk II Mädchen Mannschaft belegte den dritten Platz. Lediglich Bingen und Kaiserslautern waren vor unseren EGW Mädchen.
 
Hier ist besonders Katharina Müller zu nennen, die mit 0:33:14 min in der Disziplin Schmetterling auf dem zweiten Platz gelandet ist.
 
Am 1.3.2018 steht das Landesfinale in Nieder-Olm an.

Im Mittelpunkt der Aktivitäten stand im vergangenen Jahr die Unterstützung der Schulgemeinschaft bei den Veranstaltungen zum 50 - jährigen Jubiläum des Europa – Gymnasiums. Neben der finanziellen Förderung unterstützte der Freundeskreis beim Jubiläumskonzert, beim Festakt mit einer „Zeitreise durch fünf Jahrzehnte“ sowie mit der Fotoausstellung “Ehemalige“ am Schulfest und den Schulhausführungen.

Finanzielle Förderungen erfolgten weiter für folgende Projekte und Aktionen:
- Bücherturm und Monitor für Bibliothek
- Aktion „Suchtprävention“
- Aktion „Klassenzimmerstück“  der 6. Klassen
- Abiturpreise und Leistungspreise der 5. bis 10. Klassen
- LEGO Mindstorms  - Projekt
- Klassenwettbewerb der 5. Klassen
- Preise für Mathematikwettbewerb
- Mitgliedsbeiträge  Literarische Gesellschaft und Antolin – Leseförderung         

All dies wäre ohne die Unterstützung durch unsere Mitglieder, Spender und Sponsoren nicht möglich gewesen.

Herzlichen Dank!           

Ihnen allen sowie den Mitgliedern der Schulgemeinschaft  wünschen wir ein gutes und gesundes Jahr 2018!

Ihre
Elisabeth Knoll
(Vorsitzende Freundeskreis)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Big Band des Europa- Gymnasiums wirkt an zahlreichen schulischen wie außerschulischen Veranstaltungen (Musikfestival, Abiturzeugnisverleihung Weihnachtskonzert, ...) mit und ist daher aus der Schulgemeinschaft nicht mehr wegzudenken. Für das nächste Schuljahr möchte die Big Band ein Baritonsaxophon anschaffen. Der Freundeskreis des Europa- Gymnasiums möchte die Big Band hierbei gerne unterstützten.
Die Big Band selbst veranstaltet am 7. Februar 2018 in der Festhalle Wörth ein Spendenkonzert. Wenn Sie die Big Band bei der Anschaffung des Baritonsaxophons finanziell unterstützen möchten, können Sie dies durch Überweisung einer Spende auf das Konto des Freundeskreises – IBAN: DE06548625000007530030, BIC: GENODE61SUW - unter dem Stichwort „Baritonsaxophon“ bei der VR Bank Südpfalz tun.
Für die Ausstellung einer Spendenquittung benötigen wir die Anschrift des Spenders!
Für eventuelle Rückfragen können Sie uns unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.

Auch in diesem Jahr begrüßte das Europa-Gymnasium zahlreiche Viertklässler mit deren Eltern zu unserem Tag der offenen Tür. Es bestand die Möglichkeit, an Präsentationsveranstaltungen zahlreicher Fachbereiche teilzunehmen, sich über das Ganztagsschulangebot und die Wahl der Fremdsprachen zu informieren oder auch individuelle Fragen zu stellen. In Führungen, die von Schülerinnen und Schülern angeboten wurden, konnten die Kinder außerdem in Kleingruppen die Schule erkunden und sich so selbst einen Eindruck von der Vielseitigkeit des Europa-Gymnasiums verschaffen.

Auch dieses Jahr stimmte das Europa-Gymnasium in der katholischen Kirche St. Michael in Rheinzabern mit einem vorweihnachtliches Konzert auf die anstehenden Festtage ein.

Den Auftakt des Abends bildete ein polnischer Tanz Nr. 95, den die Blechbläser der Bigband unter der Leitung von Herrn Strahl von der Empore herunterspielten – eine festliche Erinnerung an die Tradition der Turmbläser.  

Mit „The Moon of Winter“ setzte das Streichorchester unter der Leitung von Frau Müller den Konzertverlauf fort. Weit schwingende Melodien, die zwischen hohen und tiefen Streichern wechselten, trugen fort in Traumwelten.

A Gaelic Blessing (John Rutter) hatte Herr Strahl eigens für die Bigband arrangiert. Entsprechend konnten die Schülerinnen und Schüler souverän überzeugen.

Der Unterstufenchor unter der Leitung von Herrn Günther brachte mit „Fröhliche Weihnacht überall“ und „Macht hoch die Tür“ heitere Stimmung in den Abend.

Das Flötenconsort um Knut Maurer am Cembalo schloss sich mit dem Concerto a quattro, op. 8 in g-moll an von Giuseppe Torelli an.

Mit Allemande und Courante (Arr. F. Watz) schlossen sich Holzbläser der Bigband unter Herrn Strahl dem Reigen barocker Stücke an und bewiesen, dass sie über eine große stilistische Vielfalt verfügen.

Daraufhin überzeugten Alissa Knoll und Barbara Müller mit ihren Violinen zusammen mit Thomas Dobbe (Violoncello) mit dem Auszug Larghetto und Allegro aus L’Estro und Armonica von Antonio Vivaldi.

Mit glasklarer Stimme absolvierten Xena-Marie Stütz und Anastasia Meier ihren Solopart, als der Unterstufenchor in seinem zweiten Auftritt „Oh Tannenbaum, du trägst ein‘ grünen Zweig“ zum Besten gab. Ein besonderer Moment entstand hier durch die glockenartige Begleitung, die Herr Günther auf der Hapi Drum improvisierte.

Katharina Neubauer, Kenza Cherfouf und Thomas Dobbe ließen unter der Begleitung von Knut Maurer am Cembalo keinen Zweifel an ihrer langjährigen Erfahrung als sie „Affettuoso und Allegro“ von Georg Philipp Telemann gemeinsam interpretierten.

Als letzter Beitrag eines einzelnen Ensembles spielte das Streichorchester das Traditional „Winterfest“ (arr. Victor Lopez) ein Medley aus alten Weihnachtsliedern. Spätestens jetzt verbreitete sich eine wunderbare vorweihnachtliche Stimmung für die Frau Weisser allen Ausführenden des Abends herzlich dankte.

Bevor sich die Anwesenden jedoch auf den Nachhauseweg machten, um den dritten Advent gemütlich ausklingen zu lassen, stimmte der Unterstufenchor zusammen mit Mitgliedern des Schulchores „Jesus bleibt meine Freude“ von Johann Sebastian Bach an, das von den Streichern begleitet wurde. Ein wahrhaft festlich-krönender Abschluss.

Unterkategorien