Mercredi 25 avril. Début d'après-midi. 36 élèves de la 5. à la 7. Klasse se sont réunis dans la Medienraum de l'établissement. Leur objectif ? Visionner en français le film Belle et Sébastien de Nicolas Vanier.
L'histoire d'une incroyable amitié entre un garçon et un chien sauvage dans les Alpes pendant la Seconde Guerre mondiale a su séduire les élèves. Ils témoignent :
"Er war eine gute Möglichkeit, besser in Französisch zu werden. Der Hund im Film war auch schön."
"Ich fand, das französische Kino ist eine gute Idee, und es hat mir gefallen."
Apprendre une langue étrangère, ce n'est pas seulement dévorer des livres de grammaire en espérant un jour pouvoir la pratiquer couramment : c'est aussi partir à la rencontre d'une culture.
Encouragé par le succès de cette séance, un autre film a été présenté la semaine suivante, le jeudi 3 mai. 30 élèves de la 7. à la 11. Klasse sont donc venus découvrir La Grande Vadrouille, l'un des plus gros succès de l'histoire du cinéma français.
Ce film franco-britannique de Gérard Oury a détenu le record du plus grand nombre d'entrées au cinéma en France de 1966 (date de sortie) à 1998. Il est le troisième plus grand succès commercial français après Bienvenue chez les Ch'tis et Intouchables. Un incontournable de la culture française, donc !
Cette comédie sur les aventures de deux Français (joués par André BOURVIL et Louis de FUNÈS) devant aider trois aviateurs anglais à regagner Londres pendant la Seconde Guerre mondiale a fait rire les grands comme les petits.
Le cinéma français a donc trouvé sa place à l'Europa-Gymnasium. Il n'y a plus qu'à espérer qu'il saura la conserver pendant longtemps !

hier: Text auf Deutsch übersetzen

Im Rahmen des Wettbewerbs Jugend trainiert für Olympia fand am 16. Mai der Regionalentscheid in Bad Bergzabern statt. Unsere Jungs der Wettkampfklasse III (Jg. 03/04) erwischten einen starken Tag: Von den zahlreichen guten Leistungen sind besonders die 9,78sek/75m von Tyron Arnold, die 1,56m/Hochsprung von Jonathan Becker sowie die 2,24min/800m von Jakob Blessing hervorzuheben. Unserer 4*75m-Staffel um Jakob Blessing, Henrik Lederer, Jonathan Becker und Tyron Arnold gelang es zudem, mit 37,45sek den ersten Platz unter den Staffeln zu erringen und trug somit maßgeblich zu einem sehr guten Ergebnis bei. Am Ende stand ein 3. Platz mit denkbar knappem Abstand auf die Gymnasien Edenkoben und Nieder-Olm.
Unsere Schüler können stolz auf eine hervorragende Leistung sein und dürfen vorsichtig darauf hoffen, als punktbeste Drittplatzierte doch noch ins Landesfinale einziehen zu dürfen.
Für unser Europa-Gymnasium traten zudem an: Janis Böhm, Yannick Werling, Benedikt Schwarz, Timm Lukitsch, Prithan Partepan und Alexander Bischoff.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8e und 8f haben Stop-Motion Filme zum Thema "Verwandlung" erstellt. Hier finden Sie einige ausgewählte Arbeiten.
Durch Anklicken der Fotos gelangen Sie zu den Filmen auf YouTube.

          

                      

Am Sonntag lud Knut Maurer zur letzten traditionellen Frühjahrsmatinée seit 35 Jahren im Treppenhaus unserer Schule ein. Den Einstieg machte ein Flötenconsort bestehend aus Qérèn Scholtes, Hannah Runck mit Sopranflöte, Jannika Nagel, Katharina Neubauer mit Altblockflöte sowie an der Tenorblockflöte Ellen Baier und Tessa Schwarz. Knut Maurer unterstützte die Schülerinnen am Cembalo als sie einen Marsch von Georg Philipp Telemann in C-Dur interpretierten, gefolgt von Ritornello und Moresca aus „L’Orfeo“ von Claudio Monteverdi. Dieses junge Konsort ist inzwischen so gut eingespielt, dass es sich danach an eine Baroke Fuge von Johann Sebastian Bach wagte. Die kanonisch verzahnten Läufe bewältigten die jungen Musikerinnen bravourös.

Insider wissen, dass die Musiker von Deep Purple ein Faible für Bach haben. Deswegen hat Knut Maurer den jungen Deputanten Mika Rubenbauer mit seiner Gitarrenbearbeitung von „Smoke on the Water“ nach dem Barockstück des Konsorts gesetzt. 

Die darauffolgenden Programmpunkte drehten sich um Filmmusik. Maria Martin spielte sehr romantisch einfühlsam das Filmthema von „Schindlers Liste“ am Flügel. Danach folgten zwei witzig arrangierte Lieder aus den 30er Jahren „Nur nicht aus Liebe weinen“ (Theo Mackeben) und „Ich wollt‘ ich wär‘ ein Huhn“ (Peter Kreuder) im modernen Arrangement für Barockflöte und Flügel.

Und wieder einmal war es soweit. Nach gut einem halben Jahr intensiven Schwimmunterrichts standen sich gegen 08:45 Uhr sechs 6.Klassen des Europa-Gymnasiums Wörth zum ihrem alljährlich stattfindenden Schwimmturnier im Hallenbad Wörth gegenüber. Knapp 170 Schülerinnen und Schüler wohnten dem Ereignis bei und feuerten ihre Klassenkameraden(innen) bei den unterschiedlichsten Schwimmdisziplinen lauthals an. Die Stimmung war trotz der heiß-feuchten Schwimmhallentemperatur gut und ausgelassen.

Pro Klasse standen sich immer sechs Schwimmerinnen und Schwimmer in den Disziplinen, 25m Brust, 25m Kraul und 25m Rücken, gegenüber und kämpften um die besten Schwimmzeiten. Höhepunkt der Veranstaltung war die gemischte Lagenstaffel, bestehend aus drei Jungen und drei Mädchen pro Klasse. Alle Schwimmer(innen) gaben ihr Bestes und wurden von den Zuschauern entsprechend gefeiert und besungen.

Ein großer Dank gilt allen Sportlehrern(innen), die dieses Event sorgfältig geplant und für einen guten Ablauf gesorgt haben. Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei allen Teilnehmern der 6.Klassen, die durch ihre tollen Leistungen das Schwimmfest zu einem Erfolg gemacht haben.

           

Der Freundeskreis des Europa – Gymnasiums Wörth möchte die Brillensammelaktion des Lions – Club Wörth – Kandel unterstützen und bittet die Mitglieder der Schulgemeinschaft um Mithilfe.

Gesucht werden:

  • Kinderbrillen
  • Erwachsenenbrillen
  • Sonnenbrillen
  • Saubere Brillenetuis

Wo kann man die Brillen abgeben? Beim Lehrerzimmer bei Frau Aufdermauer
Bis wann können die Brillen abgegeben werden? 20. Mai 2018
Weitere Informationen finden Sie hier.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Elisabeth Knoll
(Vorsitzende Freundeskreis)

                              

Am Sonntag, den 06.05.18, fand der diesjährige Kreiswettbewerb vom Jugendrotkreuz des Kreisverbandes Germersheim in der Grundschule in Rheinzabern statt. Bei diesem Wettkampf zeigten die verschiedenen Jugendgruppen von Ortsvereinen und auch Schulsanitätsdienste der gesamten Region in verschiedenen Stufen und Kategorien ihr Können. Auch die Schulsanitäter des Europa-Gymnasiums waren in diesem Jahr wieder vertreten.

Zwei Stationen beschäftigten sich mit Erste-Hilfe-Wissen. An den anderen Stationen ging es um soziales Engagement, musisch-kulturelle Fähigkeiten und Rotkreuz-Wissen. 

In der Ersten-Hilfe-Gruppenaufgabe galt es die Verletzten auf einem Zeltplatz zu versorgen. Die Schüler mussten hier eine stark blutende Wunde, einen Schock sowie eine bewusstlose Person mit Kopfplatzwunde behandeln. Bei der Ersten-Hilfe-Einzelaufgabe musste beispielsweise eine Verbrennung und eine Augenverätzung versorgt werden. Im Musisch-Kulturellen-Bereich galt es ein Interview mit zwei Sportlern zu führen. In der Disziplin "RotKreuz" sollte zum Thema "Menschlichkeit" ein Plakat gestaltet werden.

Nach einem abwechslungsreichen, sechsstündigen Wettkampf war die Sensation perfekt: Unsere Schulsanitäter hatten es tatsächlich geschafft, wieder einen der Pokale mit nach Hause zu nehmen! In der Stufe „Schulsanitätsdienst“ siegte unser Team mit dem Gruppennamen „SEGW“ mit Catarina Ciani, Fabienne Fahrentholz, Valeria Schmitt, Charlotte Balzer, Victoria Boltz, Julius Nagel und Robin Neumann unter der Betreuung von Herrn Holländer und Herrn Heinzler und belegte somit den ersten Platz in der Gesamtwertung.

Unser Schulsanitätsdienst hat sich damit für die Teilnahme am JRK-Bezirkswettbewerb am 17.06.18 in Ramstein qualifiziert und wird dort hoffentlich noch weitere Trophäen ergattern.

Unterkategorien

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden