Mannschaft des EGW gewinnt Zwischenrundenturnier

Schon in der Vorrunde des Fritz-Walter-Cups agierte die Mannschaft des EGWs äußerst erfolgreich. Mit drei souveränen Siegen ohne Gegentor qualifizierte man sich für die Zwischenrunde.

Das Zwischenrundenturnier fand wiederum in eigener Halle statt. In der Vorrunde musste man sich gegen die IGS Kandel, die souverän mit 2:1 geschlagen werden konnte und anschließend gegen die IGS Rülzheim durchsetzen. Gegen Rülzheim traf man erstmals auf einen Gegner, der auf Augenhöhe agierte und so endete das Spiel 1:1 unentschieden. Damit qualifizierte man sich für die folgenden Halbfinalspiele.

Gegen die Mannschaft des Gymnasiums Bad Bergzabern konnte man das Halbfinalspiel mit 2:1 gewinnen, wodurch man sich für das Finale qualifizierte. Die Neuauflage des Vorrundenspiels gegen Rülzheim, die sich im Halbfinale mit 9:8 nach 7m-Schießen gegen das Gymnasium Neustadt durchgesetzt hatten, versprach eine spannende Angelegenheit zu werden. Und so kam es auch. Bis kurz vor Schluss stand es 0:0, bis Max Lautenschläger den Ball im gegnerischen Kasten unterbringen konnte und somit das vielumjubelte Tor zum Turniersieg erzielte. Die Anfeuerungen von der Tribüne und die tolle Mannschaftsleistung waren die Grundlage auch in diesem Spiel die Oberhand zu behalten. Diese Voraussetzungen machen große Hoffnung auch beim Regionalfinale am 11.03.2019 eine gute Rolle zu spielen und sich eventuell für das Finalturnier in Kaiserlautern zu qualifizieren.

Ausstellung der Arbeiten von 2016-2019

des Leistungskurses Bildende Kunst MSS 13

 

Begrüßung und Einführung im MSS-Gebäude

Ausstellung im Hauptgebäude

 

 

 

 

Das Europa-Gymnasium war am 14.2.2019 auf dem Regionalwettbewerb in Landau mit zwei Jugend forscht- und drei Schüler experimentieren-Arbeiten vertreten. Als Anerkennung für das langjährige Engagement beim Wettbewerb Jugend forscht erhielt die Schule von der Stiftung Jugend Forscht einen Experimentierkoffer im Wert von 400€ und den Berdelle-Hilge-Schulpreis 2019 (für Schulen mit zahlreichen Arbeiten).

Liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft des Europa – Gymnasiums,

wir wenden uns heute als ehemalige SchülerInnen des Europa – Gymnasiums an Sie und bitten zusammen mit dem Freundeskreis des Europa - Gymnasiums um Unterstützung der Typisierungsaktion „Tina“ am Sonntag, 17.02.2019, in der Festhalle Wörth von 11 bis 16 Uhr.

Wie können Sie helfen?

Durch...

  • Registrierung als Stammzellspender bei der Typisierungsaktion am 17.02.2019
  • Registrierung online unter dkms.de
  • Geldspenden
  • Gewinnung von Sponsoren
  • Teilen des Aufrufs über die sozialen Netzwerke, Weitergabe an Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen ……

Diese Typisierungsaktion ist auch Hoffnung und Chance für andere Menschen, die an Blutkrebs erkrankt sind. Weitere Informationen finden Sie hier oder unter dkms.de.

Herzlichen Dank!

Elisabeth Knoll                         Rüdiger Knoll                     Michael Knoll                       Elisabeth Knoll (Kluck)
Dr. Julia Förster (Knoll)             Miriam Knoll                      Manuel Riegel                      Rebecca Kuntz

Der Bundeswettbewerb Informatik richtet sich an Jugendliche bis zum 21. Lebensjahr, die sich noch in der Ausbildung an einer deutschen Schule befinden. In diesem Jahr starteten 1.682 Teilnehmer bei der 1. Runde des zum 37. Mal ausgetragenen Wettbewerbs, so viele wie seit 1992 nicht mehr. Auch das Europa-Gymnasium schickte einige erfolgreiche Kandidaten ins Rennen. Ausgezeichnet wurden: Elias Blauth, Kevin Neumann, Julian Bosch, Pascal Schmidt, Hamza Lakhdar und Jonathan Baumann. Allen erfolgreichen Teilnehmern gratulieren wir herzlich! Wir drücken euch die Daumen für die 2.Runde!!!

Am 29.01. und 30.01.2019 fanden in Ramstein-Miesenbach die Pfalzmeisterschaften im Schulschach für 4er-Teams statt. 400 Schüler kamen an diesen beiden Tagen in das Reichswald-Gymnasium in der Nähe der Airbase, um sich in ihren Schachkenntnissen zu messen. Das Europa-Gymnasium hatte eine Mannschaft in der Wettkampfklasse WK2, U17, am Start. Diese Mannschaft bestand aus vier Spielern und einer Spielerin.

Am Mittwoch, den 30.01., war unsere Mannschaft von Frau Weisser vom Unterricht befreit worden, um am Turnier teilnehmen zu können.

Wir spielten in folgender Aufstellung:
Brett 1: Lukas Muths
Brett 2: Daniel Dietz
Brett 3: Helena Dietz
Brett 4: Sascha Häfele und Yannick Hormuth

Nach 5 Mannschaftssiegen in 5 Runden war der Pfalzmeistertitel sichergestellt. Weiter geht’s  in die nächste Runde zu den Rheinland-Pfalzmeisterschaften am Samstag, den 16.März 2019, im Europa-Gymnasium in Wörth. „Möge uns das Heimspiel Glück bringen!!!“

Ein tolles Skilager liegt hinter uns. Die Klassen 9a, b und c können auf viele spannende, schöne und auch emotionale Momente zurückblicken. Am 11.01.2019 brachen wir um kurz nach Mitternacht an der Schule in Wörth auf. Unser Ziel, die Stelvio Residence in Trafoi, erreichten wir nach sieben Stunden Busfahrt. Diese verlief zum Glück besser als erwartet. Die vielen Schneemengen, von denen in den Nachrichten berichtet wurde, machten den Busfahrern auf der Hinfahrt keine Probleme. Die Unterkunft war sehr schön und die Gastgeber freundlich. In den folgenden Tagen konnten alle ihr Können beim Skifahren unter Beweis stellen. Die Anfänger übten fleißig auf dem Anfängerhügel und auch die Fortgeschrittenen konnten im Skigebiet in Trafoi auf den roten und blauen Pisten fahren. Nach der körperlichen Anstrengung waren wir abends immer sehr hungrig und konnten das leckere Essen der Küche genießen. Am Montag pausierten wir mittags mit dem Skifahren, da abends der Rodelabend am Kirchhang stattfinden sollte. Beim Rodeln hatten wir alle sehr viel Spaß und Schneeballschlachten blieben natürlich auch nicht aus. Sogar die Lehrer lieferten sich Wettrennen im Rodeln mit uns Schülern. Bereits nach vier Skitagen konnten die Anfänger im Skigebiet Sulden, in das wir am Dienstag und am Mittwoch mit dem Bus gefahren sind, auf den Pisten fahren. Dort hatten wir wunderschönes Wetter mit viel Sonnenschein, aber auch ein wenig Wind. Der letzte richtige Skitag war der Donnerstag, den wir noch ein letztes Mal auf den Pisten des Skigebiets Trafoi verbringen durften. Abends wurde noch ein bunter Abend zum Abschluss veranstaltet, bei dem jedes Zimmer eine Darbietung bot. So standen zum Beispiel Sketche, Lehrerpantomime oder Geschlechtertausch auf dem Programm. Aber es wurde auch spannend bei einem Quiz, Challenges und Black stories. Die Lehrer überraschten uns mit zwei Songs, nämlich „Take me home, Country roads“ und „Let it be“.  Die Sieger aus dem Apartment vier durften spätabends in den Whirlpool auf dem Dach. Am Freitagmorgen frühstückten wir gemeinsam ein letztes Mal, bevor wir gegen neun Uhr unsere Heimreise antraten. Vielen Dank für das tolle Skilager. Den Klassen a, b und c hat es sehr gut gefallen.

Unterkategorien

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden