Am Sonntag, den 28. Januar 2018, hat sich ein Teil der Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen des Europa-Gymnasiums Wörth mit dem Zug auf den Weg zum Schüleraustausch nach Paris gemacht. Abfahrt war pünktlich um 11.32 Uhr am Bahnhof in Karlsruhe.

Vom 28. Januar 2018 bis zum 02. Februar 2018 haben wir mit vielen Ausflügen und tollen Erlebnissen die Zeit in Paris genossen.

Am ersten Tag sind wir nach der Ankunft am Bahnhof mit unseren Austauschpartner/-innen zu den Gastfamilien nach Hause gegangen. Dort widmeten wir uns erst einmal dem Kennenlernen und haben den restlichen Tag miteinander verbracht.

Der zweite Tag begann mit einem Besuch in einem der bekanntesten Museen in Paris, dem Louvre. Nach einer interessanten Besichtigung fuhren wir mit dem Riesenrad auf dem Place de la Concorde und betrachteten Paris von oben. Das Highlight an diesem Tag war aber unbestritten der Besuch des Eiffelturms. Wir konnten von der zweiten Plattform aus ganz Paris bewundern.

Mit der Fahrt zum Montmartre begann der dritte Tag. Zunächst haben wir dort die Sacré-Cœur besichtigt und waren anschließend auf den Champs-Élysées.

Am vierten Tag haben wir ein weiteres Museum von Paris besucht, nämlich das „Musée des Arts et Métiers“. Hier ist die Sammlung des „Conservatoire national des arts et métiers“ beherbergt. Ein sehr bekanntes Exponat ist beispielsweise das Original des Foucaultschen Pendels. Einen Teil des Museumsgebäudes bildet eine alte Klosterkirche. Am Nachmittag waren wir dann wieder mit den französischen Familien unterwegs.

Am fünften und vorletzten Tag stand für uns das wohl berühmteste Schloss von Frankreich auf dem Besichtigungsprogramm: das Schloss Versailles. Die Zeit war leider viel zu kurz, um all die beeindruckenden Dinge in Ruhe erkunden zu können. Schon brachte uns die Métro in das erste Arrondissement, wo wir noch einmal das Flair von Paris auf uns wirken ließen.

Schnell war die Woche vorüber und der Kalender zeigte den Freitag an. Früh morgens machten wir uns – schon mit unseren Koffern beladen – auf den Weg in die Schule unserer französischen Austauschpartner/-innen, das Collège La Bruyère Sainte Isabelle. An diesem Tag haben wir den Schulalltag in Frankreich näher kennengelernt. Gegen 13:30 Uhr hieß es dann Abschied nehmen, denn der Zug sollte uns zurück in die Heimat bringen. Wehmütig, aber auch schon voller Vorfreude auf den Gegenbesuch, verließen wir unsere Austauschpartner/- innen und die beeindruckende Stadt Paris.

                                        

Am Sonntag, den 10. Juni 2018 war es dann endlich soweit: Die Austauschschüler/-innen kamen zum Gegenbesuch nach Deutschland. Pünktlich um 13.25 Uhr rollte ihr Zug am Bahnhof Karlsruhe ein. Eine knappe Woche lang hatten auch sie – teils gemeinsam mit uns deutschen Schüler/-innen – ein spannendes Programm, um unsere Gegend zu erkunden. So besichtigten wir gemeinsam das historische Heidelberg und verbrachten einen sportlichen Ausflugstag im Kletterpark in Kandel.

Die Touren, die die französischen Schüler/-innen alleine unternahmen, führten sie jeweils nach Karlsruhe, wo sie unter anderem das Schloss besichtigten und das ZKM besuchten. Auch für unsere Austauschpartner/-innen stand am letzten Reisetag der Besuch des Unterrichts am Europa-Gymnasium an. Nach einem gemeinsamen Mittagessen mussten aber auch sie leider schon wieder ihre Koffer nehmen und sich auf die Heimreise machen.

Der Austausch war eine unglaublich tolle Erfahrung für alle beteiligten Schüler/-innen und Lehrerinnen. Es hat uns allen viel Spaß gemacht und es haben sich neue Freundschaften entwickelt.

Hannah Frank, Klasse 8f

 

Wir bedanken uns herzlich beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), bei der Schulleitung des EGW und des Collège la Bruyère Sainte Isabelle, bei der Fachschaft Französisch – insbesondere bei Anja Höfler – und nicht zuletzt bei unserer jetzt schon liebgewonnenen französischen Kollegin Michèle Catineau für die Ermöglichung und gemeinsame Umsetzung dieses Austauschs. Wir freuen uns bereits auf ein Wiedersehen im Jahr 2019. Auch unseren Schülerinnen und Schülern und deren Familien möchten wir einen großen Dank für ihr Engagement, ihre Offenheit und Herzlichkeit gegenüber den französischen Austauschpartner-/innen aussprechen.

Ricarda Klein und Maria Kiefer (Organisationsteam)

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden