Seit vielen Jahren besteht der Wunsch bei unseren Schulsanitätern einen Defibrillator für unsere Schule anzuschaffen, welcher bei einem plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand zum Einsatz kommt. Im Falle eines plötzlichen Herztodes hilft nur eine schnelle Defibrillation um Leben zu retten. Das Warten auf den Notarzt kann schon zu lange Dauern. Die Anschaffung eines Defibrillators ist jedoch mit höheren Kosten verbunden.

Zu Beginn dieses Schuljahres hatte sich der Schulsanitätsdienst entschlossen diesen Traum zu verwirklichen. Wir haben deshalb am Jugend-Engagement-Wettbewerb "Sich einmischen - was bewegen" des Landes Rheinland-Pfalz teilgenommen. Hier wurden Jugendliche dazu aufgerufen eigene Projektideen einzureichen um hierfür finanzielle Unterstützung zu bekommen.

Am 2. März war es endlich soweit. Die Preisträger wurden in die Staatskanzlei nach Mainz eingeladen und wir waren dabei! Die Schulsanitäter vom Europa-Gymnasium Wörth freuen sich über 500€, die sie für ihr eingereichtes Projekt "AED - Mehr Sicherheit in der Schule" verliehen bekamen. Die Moderatoren stellten jedem Preisträger eine Frage zum Projekt und anschließend erklärte die Jury, weshalb die jeweilige Idee ausgezeichnet wurde. Die Urkunde und den Scheck über 500€ für die Umsetzung wurde von Bildungsministerin Stefanie Hubig überreicht, die tief beeindruckt war von den Ideen der Jugendgruppen und Schulklassen. Alle Preisträger sind gleichzeitig auch für den Deutschen Engagementpreis nominiert, den bundesweiten Dachpreis für Freiwilligenarbeit. Insgesamt wurden 31 Projekte mit einer Gesamtsumme von 15.500 Euro unterstützt.

Die Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt von der Band NoSecondName und endete mit einem kleinen Büffet, an dem sich die Schülerinnen und Schüler sowie begleitenden Lehrern stärken konnten. Da die Anzahl der Teilnehmer bei der Preisverleihung begrenzt war, konnten leider nicht alle Schulsanitäter an der Veranstaltung teilnehmen. Vertreten haben uns Valeria Schmitt, Robin Neumann, Fabienne Fahrenholz, Catarina Ciani und Gloria Martinez Postigo. Begleitet wurden sie von Herrn Holländer und Herrn Heinzler. 

Nun heißt es für die Schulsanitäterinnen und Schulsanitäter unserer Schule, ihr Projekt mit Unterstützung ihrer Lehrern in die Tat umzusetzen.

Weitere Informationen und Fotos von der Preisverleihung finden Sie hier.

 

Aktualisierte Datenschutzerklärung! Zum 25.05.2018 trat die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. In dem Zuge haben wir unsere Datenschutzerklärung an die neuen Vorgaben angepasst. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Durch Klick auf den „Verstanden“-Button erklären Sie, dass Sie diesen Hinweis gelesen haben!
zur Datenschutzerklärung Verstanden