Festakt am 30.05.2017


Bericht Bilder Videos

„Nicht das, was der Zeit widersteht, ist dauerhaft, sondern was sich klugerweise mit ihr ändert.“ Auch das Europa-Gymnasium hat sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte gewandelt. Geblieben ist allerdings das humanistische Leitbild, dem sich Lehrer, Schüler und Eltern verschrieben haben.

Fünfzig Jahre Wandel und (doch) Konstanz – wenn das kein Grund zum Feiern ist!

Dies tut das Gymnasium am 30.05.2017 um 19.00 Uhr mit einem Festakt in der Festhalle Wörth. Die Festrede hält die ehemalige Bildungsministerin Frau Vera Reiß, ehemalige Schülerin des Europa-Gymnasiums.

Im Anschluss spielt "Dixiephone" bei Sekt und Brezel im Foyer für Sie einen erfrischenden Jazz-Cocktail.

Gelungener Festakt zum 50-jährigen Jubiläum

50 Jahre Europa-Gymnasium Wörth – solch ein Geburtstag stellt einen willkommenen Anlass zum Feiern dar. So wurde das Jubiläum der Schule am Dienstag, den 30.05.2017, in der Festhalle der Stadt Wörth gebührend gefeiert.

Der musikalische Einstieg in den Abend erfolgte durch die Bigband der Schule unter Leitung von Herrn Strahl und dem Stück „Gonna Fly Now“ von Bill Conti. Nach der festlichen Begrüßungsrede von Schulleiterin Frau Weisser beeindruckte der Unterstufenchor unter Leitung von Herrn Günther und fand Unterstützung durch das von Frau Müller geleitete Streichorchester mit seiner Interpretation von „California Dreaming“. 

Im Anschluss sprachen der Landrat Dr. Fritz Bechtel und der Bürgermeister der Stadt Wörth Dr. Dennis Nitsche der Schule ihre Glückwünsche aus. Beide Gratulanten betonten, dass nach 50 Jahren erfolgreicher Schularbeit der Blick nach vorne genauso wichtig wie der Blick zurück sei. Das Europa-Gymnasium sei einzigartig und zur Steigerung der Attraktivität des Landkreises und der Stadt Wörth unverzichtbar. Doch Schule sei nicht nur Ort der Wissensvermittlung, sondern vor allem auch Leben in Gemeinschaft.

Mit dem bekannten Abba-Klassiker „Thank you for the music“ lockerte der Schulchor unter Leitung von Frau Dauser den Abend musikalisch auf.

Auch der Schulelternsprecher Herr Weiß und der Freundeskreis der Schule reflektierten die Bedeutung des heutigen Schullebens und die vergangen Jahre und wagten einen Ausblick in zukünftige Projekte des EGW.

Bevor Frau Schimmel und Herr Becker das Leben eines Lehrers am Europa-Gymnasium mit humorvollen Vergleichen darstellten, boten David Frank, Jule Frisse (Querflöte), Thomas Dobbe (Violoncello) und Frau Rösner (Klavier) ein Konzert von Domenico Cinarosa in G-Dur dar. Im Anschluss führten die beiden Schulsprecher Luisa Weigel und Dorian Karcher in die vielfältigen Arbeitsbereiche der Schülervertretung ein.

Die Arbeitsgemeinschaft Darstellendes Spiel und der Grundkurs Deutsch 12 unter der Leitung von Frau Fischer boten mit Kurzfilmen und szenischem Spiel einen ästhetischen und zugleich informierenden Einblick in das Schulleben der Vergangenheit und wagten einen Ausblick in die Schule der Zukunft.

In ihrer Festrede betonte die ehemalige Bildungsministerin des Landes Rheinland-Pfalz und zugleich ehemalige Schülerin des Europa-Gymnasiums, Frau Reiß, unter anderem den hohen Stellenwert der Berufswahlvorbereitung und beglückwünschte die Schule und alle Beteiligten für die Arbeit der letzten Jahrzehnte und wünschte Erfolg für die in Zukunft anstehenden Projekte.

Mit einer modernen Tanzeinlage der Gruppe „LoohcS" unter der Leitung von Frau Guiditta fand der Abend einen gelungene Abschluss.

Im Anschluss an den offiziellen Teil spielte im Foyer die Dixielandband "Dixiephone" mit ehemaligen Lehrern und Schülern des Europa-Gymnasiums.

Das 50-jährige Bestehen des Europa-Gymnasiums wird auch in folgenden Feierstunden wie dem Schulfest und dem Musikfestival in den kommenden Wochen weiter gebührend gefeiert werden.

Text: FisM/Hell

Fotos: Cas

Videos: EGW Presse