Fachbereich Geschichte


 

Deutsche Biographie

Das Online-Angebot Deutsche Biographie bietet strukturiertes lexikalisches Expertenwissen mit Informationen zu mehr als 93.000 bedeutenden Frauen und Männern des deutschsprachigen Kulturraums. Es informiert in knappen, wissenschaftlich fundierten Lexikonartikeln über verstorbene Persönlichkeiten, die durch ihre Leistungen politische, ökonomische, soziale, wissenschaftliche, technische oder künstlerische Entwicklungen wesentlich beeinflußt haben. Für den deutschen Sprach- und Kulturraum gilt die NDB (Neue Deutsche Biographie) mit ihren von Experten namentlich gezeichneten Originalbeiträgen seit Jahrzehnten als das maßgebliche biographische Lexikon.

Historische Karten

vom Server für digitale historische Karten am INSTITUT FÜR EUROPÄISCHE
GESCHICHTE - MAINZ

LeMO

LeMO steht als Abkürzung für "Lebendiges virtuelles Museum Online" und ist ein gemeinsames Projekt des Deutschen Historischen Museums (DHM), des Hauses der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (HdG) sowie des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik. LeMO ist ein Gang durch die deutsche Geschichte von 1871 bis zur Gegenwart. Im virtuellen Museum werden die Informationstexte mit den musealen Objekten sowie Film- und Tondokumenten verknüpft. Daneben umfasst LeMO derzeit rund 850 Biographien zu Politikern, Künstlern, Wissenschaftlern etc. Für jedes Jahr ab 1871 gibt es außerdem eine Jahreschronik, die einen schnellen Überblick ermöglicht. Zahlreiche Statistiken und Schaubilder runden das Angebot ab.

Reichstag

Die Protokolle des Reichstags von 1919-1939

 

verfasst von: Nies

zurück zur Fachbereichsauswahl