Chronik: Das Wörther Gymnasium 2000 - 2007


GESCHICHTE UND GESCHICHTEN

EINE BLÜTENLESE AUS SCHULCHRONIK UND JAHRESBERICHTEN

Der Gang durch die Jahre von 2000 bis zum 40-jährigen Jubiläum im Jahr 2007 ist, was der Untertitel sagt: eine Blütenlese, eine Auswahl also ohne Anspruch auf Vollständigkeit, weder was die "Geschichten" selbst, noch die damit verknüpften Namen der "handelnden Personen" angeht. Sie will Daten im Gedächtnis bewahren, die einmal im Strom der Zeit von Bedeutung für die Schule waren, deren Kenntnis aber nicht unbedingt nötig ist, um das heutige Wörther Gymnasium zu verstehen. Sie will aber auch Augenblicke in der Vergangenheit festhalten, die, vielleicht zunächst unbeabsichtigt, eine eigene Wirkkraft und Dynamik entfalteten und bis in die Gegenwart das Gesicht der Schule prägen.


 

2000

31. Januar: Studientag der Lehrkräfte des Europa-Gymnasiums zum Thema "Computer und Internet".

Februar: Gastspiel der "Kinderoper Papageno" im Kellertheater mit "Papageno im Wunderland".

Februar: Zweites Treffen zwischen Grundschullehrern und Gymnasiallehrern. Thema: Rechenunterricht in der Grundschule und Mathematikunterricht der Orientierungsstufe.

10. Februar: Achte Veranstaltung der Reihe "Zwischentöne": Wolfram von Eschenbachs "Parzival". Idee und Organisation: Joachim Franz.

Februar: Fortbildungsveranstaltung zum Thema ADS (attention deficit syndrom).

März: Internet-Party

April: Seit dem 3. April ist das Europa-Gymnasium offiziell im Internet vertreten.

April: Aufführung "Willi Tell oder Ein Tag in der Schweiz" von C.H. Hinrichs. Regie: Dr. Martina Bilke.

Juli: Als einzige Schule in Deutschland nimmt das Europa-Gymnasium mit einem von Dominique Imbert und Schülern selbst gebauten Boot, dem Latein-Segler "La Palatine", am weltgrößten Seglertreffen in Brest in der Bretagne teil.

18. – 20. Oktober: Projekttage der Schule unter dem Motto "Zeitreise von gestern nach morgen".

Nach den Herbstferien: Beginn des Schüler-Kehrdienstes.

 

2001

Februar: Aufführung "The Crucible" von Arthur Miller. Regie: Martin Grau.

März: Neunte Veranstaltung der Reihe "Zwischentöne": "Orpheus - Immer dieselbe Leier?". Idee und Organisation: Joachim Franz.

März: Aufführung "Das Gespenst von Canterville" nach Oscar Wilde. Regie: Dr. Martina Bilke.

27. März: GIGA-Livesendung vom Europa-Gymnasium.

Mit Beginn des Schuljahres 2001/2002 neue Raumnummerierung am Europa-Gymnasium.

November: Aufführung "Ein Sommernachtstraum" von William Shakespeare". Regie: Dr. Martina Bilke.

Dezember: Aufführung der "Missa brevis in d", KV 65, von W.A. Mozart im Rahmen des Weihnachtskonzerts.

 

2002

Februar: Rekordergebnis bei der Sammlung "Korken für Kork": 5335 Kilogramm.

12. März: Studientag der Lehrkräfte des Gymnasiums zum Thema "Leitbild und Schulprogramm"

Juni: Zehnte Veranstaltung der Reihe "Zwischentöne": "Janus". Idee und Organisation: Joachim Franz.

Juni: Aufführung "Bugsy Malone". Regie: Peter Grützmacher.

14. Juni: Empfang der Stadt Wörth im Foyer der Konzert- und Festhalle aus Anlass des zehjährigen Bestehens des Schüleraustausches mit Westfield/Massachussetts.

Ende August bis Anfang Dezember: Schulleiter Dr. Gilles kann krankheitsbedingt seinen Dienst nicht ausüben. Die Schulleitungsgeschäfte werden von Studiendirektor Keiber wahrgenommen.

27. August: Antrag auf Einrichtung eines Ganztagsschulangebots (GTS) für das Europa-Gymnasium zum 1. August 2003.

16.-27. September: Erstes Betriebspraktikum des Jahrgangs 11. Organisation: Birgit Pfirrmann.

Oktober: Schüleraustausch mit der Martin County High School in Stuart/Florida und der High School in Rochester/Illinois.

November: Aufführung "Das Wirtshaus im Spessart" von Bernd Kolarik nach Wilhelm Hauff. Regie: Dr. Martina Bilke.

12. November: SWR 4 sendet live vom Europa-Gymnasium.

22. November: Das Europa-Gymnasium erhält die Einrichtungsoption als Ganztagsschule.

Anfang Dezember: Als Reaktion auf Klagen über Reizungen der Augen und der Mund- und Nasenschleimhäute Raumluftuntersuchungen im Bauteil M der Schule und in den Räumlichkeiten des 1. Bauabschnitts, die im Zuge des Erweiterungsbaus verändert wurden. Ergebnis: Die seinerzeit eingebrachten Dämmmaterialien der Decke und die alten Leuchtröhren (mit z.T. defekten Kondensatoren) müssen ausgetauscht werden. Der vielfach geäußerte Verdacht auf Schimmelpilzbefall wird durch die Untersuchungen nicht bestätigt.

 

2003

Januar: Bildung der Arbeitsgruppe GTS zur Vorbereitung des GTS-Angebots. Leitung: Klaus Strempel.

März: Das Europa-Gymnasium erhält offiziell die Genehmigung, ein GTS-Angebot einzurichten.

21. Juli: Beginn der Sanierungsarbeiten im Bauteil M (Austausch der Dämmmaterialien und der alten Leuchtröhren). Umgestaltung von zwei Klassenzimmern in eine Schulmensa.

1. August: Der Schulleiter des Europa-Gymnasiums, Dr. Bernhard Gilles, wechselt als Schulaufsichtsbeamter an die ADD in Neustadt. Bis zur Neubesetzung der Stelle leitet sein ständiger Vertreter, Studiendirektor Keiber, die Schule.

2. September: Beginn des GTS-Angebots am Europa-Gymnasium.

5. September: Im Rahmen einer "Schulkonferenz" wird der bisherige Schulleiter, Dr. Gilles, offiziell verabschiedet, in "kleinem Rahmen", wie er es ausdrücklich wünscht. Zugleich werden Leitbild und Schulprogramm des Europa-Gymnasiums an Eltern, Lehrer und Schüler übergeben und die neue Mensa offiziell in Betrieb genommen.

Oktober: Schüleraustausch mit der High School in Westfield/Massachusetts.

November: Die Herbstmatinée des Gymnasiums erinnert an die Gründung der Veranstaltungsreihe vor 30 Jahren und an 20 Jahre Betreuung der Reihe durch Knut Maurer.

November: Aufführung "Leonce und Lena" von Georg Büchner. Regie: Dr. Martina Bilke. "Leonce und Lena" ist die zehnte Regiearbeit Bilkes für die Theater-AG des Europa-Gymnasiums.

 

2004

Januar: Skifreizeit der 9. Klassen, eine "Jubiläumsveranstaltung": Das "Skilager" wird in diesem Jahr zum dreißigsten Mal durchgeführt.

2. Februar: Studientag der Lehrkräfte des Gymnasiums zum Thema "Ganztagsschule, Ganztagsschulangebot"

4. März: Elfte Veranstaltung der Reihe "Zwischentöne": Albrecht Goes. Idee und Organisation: Joachim Franz

5. März: Erste "Busschule" für die 5. Klassen des Gymnasiums in Zusammenarbeit mit der Polizei und dem KKV

17. März: Studientag der Lehrkräfte des Gymnasiums zum Thema "Methodentraining"

April/Mai: Beginn der Arbeiten zur Neugestaltung des Schulhofs: Vier neue Bäume werden gepflanzt, Stachelsträucher entfernt, Hochbeete gereinigt

8. Mai: Schulfest aus Anlass der Europa-Woche 2004. Der Reinerlös dient der Finanzierung des neuen Schulhofs

Juni: Der tägliche Vertretungsplan der Schule wird ab jetzt per Bildschirm übertragen

9. – 19. Juni: Studienfahrten der MSS 12 – eine "Jubiläumsveranstaltung". Es gibt seit 30 Jahren Studienfahrten am Wörther Gymnasium

24. Juni: Dienstantritt der neuen Schulleiterin des Europa-Gymnasiums, Frau Studiendirektorin Birgit Weisser

24. Juni: Aufführung "From Prison to Prosperity". Regie: Thomas Scherer

Juli: Fortführung der Arbeiten zur Neugestaltung des Schulhofs: Ein Teil der Außenwände der Waschbetonpflanzbeete wird mit bunten Kacheln versehen, Prinzip der Eigenleistung: Die Kacheln werden im Kunstunterricht bemalt und gebrannt, das Verlegen übernehmen Eltern

13. Juli: Das Europa-Gymnasium beteiligt sich erstmals an der "Aktion Tagwerk" (Hilfe für Ruanda)

3. September: Offizielle Amtseinführung der neuen Schulleiterin durch Ltd. Regierungsschuldirektor Gerhard Schmerbach von der ADD Neustadt. Festakt im Foyer der Schule.

16. September: Just2informU, die Hausmesse für Ausbildung und Beruf für die Jahrgangsstufen 11 – 13, findet am Europa-Gymnasium statt. Organisation: Birgit Pfirrmann

Oktober: Fortführung der Arbeiten zur Neugestaltung des Schulhofs: Bepflanzung der Hochbeete, Aufstellen der Findlinge und der neuen Sitzgruppen

19., 20., 21. November: Aufführungen der Molière-Komödie "Der Geizige" durch die Theater-AG. Regie: Dr. Martina Bilke

3. Dezember: Neben anderen Schulen des Landkreises erhält das Gymnasium von der Sparkasse Germersheim-Kandel Fördermittel für das Projekt PROPP, das seit Anfang des neuen Schuljahres in zwei 5. Klassen erprobt wird. PROPP steht für "Programm zur Primärprävention: Schülerinnen und Schüler stärken – Konflikte klären". 

 

2005

März: Beginn einer neuen Schulpartnerschaft zwischen dem Collège Olivier de la Marche in Saint-Martin-en-Bresse (Burgund) und dem Europa-Gymnasium.

9. Juni: Studientag des Kollegiums zum Thema „Umsetzung der rheinland-pfälzischen Bildungsstandards in Arbeitspläne“

30. Juni: Wechsel im Schulsekretariat: Isolde Wirth, seit Oktober 1989 am Europa-Gymnasium tätig, tritt in den Ruhestand. Ihre Nachfolgerin ist Petra Raguz.

20. Juli: Im Rahmen einer offiziellen Feierstunde wird der bisherige stellvertretende Schulleiter des Europa-Gymnasiums, Studiendirektor Helmut Keiber, in den Ruhestand verabschiedet. Sein Nachfolger im Amt wird Studiendirektor Joachim Franz.

August: Das Europa-Gymnasium erhält die Erlaubnis, sich am bundesweiten Projekt SINUS – Transfer zur effektiveren Gestaltung des Mathematikunterrichts zu beteiligen. Außerdem erhält das Europa-Gymnasium als Ganztagsschule im Rahmen des Investitionsprogramms des Bundes „Zukunft, Bildung, Betreuung“ Gelder zur Einrichtung einer „Großen Leseecke“, was u.a. einen Zuwachs von über 500 Büchern und anderer Medien bedeutet.

5. September: Mit Beginn des neuen Schuljahrs tritt am Europa-Gymnasium der durch eine Steuergruppe unter der Leitung von Studiendirektor Franz vorbereitete und von der Gesamtkonferenz offiziell beschlossene Methodenlehrplan für die Klassen 5 bis 10 in Kraft. Den Klassenbüchern sind ab sofort spezielle Methodenabteilungen beigeheftet, in denen die Einhaltung des Methodenplans dokumentiert wird. Als nächster Schritt soll der Methodenplan für die MSS fortgeschrieben werden.

September: Das Europa-Gymnasium beteiligt sich ab diesem Monat an der von der Stiftung Lesen unterstützten Aktion „Sammeldrache“, in deren Rahmen leere Laser-, Tinten- und Kopiermodule bzw. Kartuschen für Computerdrucker gesammelt werden. Bei entsprechend hohen Sammelergebnissen erhält die Schule eine Belohnung, z.B. zur Anschaffung von Büchern.

4. Oktober: Studientag des Kollegiums zum Thema „Lehrergesundheit“.

23. November: Für Viertklässler der Dorschbergschule findet erstmals ein „Schnuppertag“ am Europa-Gymnasium statt, bei dem Gelegenheit besteht, den Unterricht der 5. Klassen zu besuchen und zu beobachten, wie es im ganz normalen Alltag eines Gymnasiasten zugeht. Über den Einbezug weiterer Grundschulen wird nachgedacht.

18., 19., 20. November: Aufführung des Stücks „Die chinesische Mauer“ von Max Frisch durch die Theater-AG des Europa-Gymnasiums im Kellertheater der Schule. Regie: Dr. Martina Bilke.

11. Dezember: Erstmals findet am Europa-Gymnasium eine Weihnachtsmatinée statt. Die Mitwirkenden sind Unterstufenchor, Schulchor, Consort sowie Instrumental-Solisten.

21. Dezember: Offizielle Inbetriebnahme des nach neuesten Erkenntnissen umgestalteten Chemieraums.

 

2006

10.2. Schüleraustausch mit Grenoble : Französische Schüler treffen  in Wörth ein

24.3. Schüleraustausch mit Grenoble : Wörther Schüler fahren nach Frankreich

24.3. Ausgabe der Abiturzeugnisse und Verabschiedung der Abiturienten

27.4.Im Rahmen einer kleinen Feier eröffnen Landrat Dr. Brechtel und unserer Schulleiterin Frau Weisser die Große Leseecke, die dem Europa-Gymnasium durch finanzielle Mittel im Rahmen des Ganztagsschul-Projekts ermöglicht wurde. Für die innenarchitektonische und farbliche Gestaltung des Raumes zeichnet Herr Michael Caspar verantwortlich.

7.5. Frühjahrssoireè des Consorts I und II unter Leitung von Knut Maurer

21.5. „Mathematique sans frontières“ – die 10a erringt den ersten Preis

23.5. Workshop der Theater-AG

6.6. Unter der Leitung von Joachim Franz finden die ”Zwischentöne XII” unter dem Titel   „Bilder einer Ausstellung” statt. 

21.6. Austausch mit Westfield/Massachusetts, Eintreffen der amerikanischen Schülergruppe in Wörth

28./29.6.Aufführungen der „English drama group“: „Inspector Muddle tries to get the picture“ ; Regie: Thomas Scherer

16.-29.6. „Jugendbuchtage“ der 6.Klassen unter der Organisation von Frau Andrea Mailänder

24.6. Projekttag aller Klassen und Kurse unter dem Titel „Die sechziger und siebziger Jahre“

7.7. Musikfestival „Von Ost nach West“; Bigband unter der Leitung von Knut Maurer, Unterstufenchor unter der Leitung von Ingrid Pohl, Schulchor unter Leitung von Ulrike Pfirrmann

11.7. Besuch des Ministerpräsidenten Kurt Beck auf Einladung der Klassen 9c und 9d, die ihn zu einer Fragestunde über aktuelle Themen gebeten hatten.

12.7. Sommerfest der Ganztagsschule

14.7. Ende des Schuljahrs 2005/06, Beginn der Sommerferien

28.8. Beginn des Schuljahres 2006/2007.  Als stellvertretender Schulleiter  hat Herr Nikolaus die Stelle von Herrn Joachim Franz übernommen.

26.9. Workshop der Theater-AG

Oktober  Erstmals nehmen zwei Schülergruppen am USA-Austausch teil. Die Gruppe unter der Leitung von Ingrid Pohl (Begleitlehrer Markus Marzinzik) besuchte die Rochester High School in Rochester, Illinois. Die Gruppe unter der Leitung von Elisabeth Jung besuchte zum ersten Mal die Sangamon Valley High School in Niantic, Harristown. Dieser Kontakt ist der Beginn einer neuen Schulpartnerschaft.

2.11. Studientag des Kollegiums zum Thema „Neue Aufgabenformen“.

5.11.  Herbstmatinée : Unter der Gesamtleitung von Knut Maurer spielen Schüler und Schülerinnen Solo- und Ensemblemusik vom Barock bis zur Moderne.

24.-26.11.2006 Aufführungen der Theater-AG: „Die Komödie der Eitelkeit“ von Elias Canetti unter der Leitung von Martina Bilke

17.12. Weihnachtskonzert des EGW in der Kirche St.Mauritius in Rülzheim. Es singen und spielen der Chor der 5.-7.Klassen (Leitung Ingrid Pohl), der Schulchor (Leitung Ulrike Pfirrmann), das Blasorchester (Leitung Knut Maurer), das Consort II (Leitung Knut Maurer)

11.12. Vorlesewettbewerb der 6.Klassen, Schulsiegerin wird Christin Löffel (6d)

 

2007

10.-18.1. Schulführungen für interessierte Viertklässler und ihre Eltern

17.1. Die Handball-AG Mädchen wird Bezirksmeister 2007 im Hallenhandball (JtfO-Wettkampf III Mädchen)

26.1. Die „Aktion Sammeldrache“ wird fortgeführt (Sammeln von ausgedienten Kartuschen etc.)

7./13.2. Elternsprechabende

2.3. Vernissage der Leistungskurse Kunst der MSS 13 („Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit“ – Karl Valentin)

10.3. Die Archäologie-AG startet ihr Projekt für das 2.Schulhalbjahr (Exkursion zur „Rothenburg“, Vermessung und Sammeln von Daten)

15./16.3. Mündliches Abitur

21.-28.3. Austauschpartner von der Cité Scolaire Internationale (Grenoble) zu Gast in Wörth

23.3. Verabschiedung der 98 Abiturienten und Zeugnisverleihung im Rahmen einer Feier im Foyer des EGW

13.5. Frühjahrsmatinée im Treppenhaus des EGW. Es spielen das Consort I, das Consort II und Solisten unter der Leitung von Knut Maurer und erstmals das Streicherensemble unter der Leitung von Barbara Müller

15.5. „Mathematiques sans frontières“ :  Drei Mathematikkursen der MSS 11 werden in der Wasgau-Halle in Pirmasens Preise verliehen

Juni Zwei Gruppen amerikanischer Austauschschüler aus Rochester und Niantic, beide Illinois, im Rahmen von GAPP zu Gast am EGW

8.-15.6. Schülerinnen und Schüler des EGW zum Gegenbesuch in Grenoble

13.-23.6. Projektwoche am EGW aus Anlass des 40.Schuljubiläums

22.6. Musikfestival im Rahmen des Schuljubiläums im Kulturzentrum Hagenbach. Es singen und spielen der Unterstufenchor (Leitung Ingrid Pohl), der Schulchor (Leitung Ulrike Pfirrmann), das Streicherensemble (Leitung Barbara Müller), die Bigband (Leitung Knut Maurer). Bereichert wird das Programm durch Aufführungen der Akrobatikgruppe „Cirque de l’europe“ unter der Leitung von Alice Merker.

23.6. Schulfest und Präsentationstag der vielfältigen Projekte, verbunden mit einem Treffen der Ehemaligen

25.6. Vorlesewettbewerb Französisch, Schulsiegerin wird Tara Plewa (6e)

Juni Jugendbuchtage für die 6.Klassen, diesjähriges Motto ist „Kinder in Not“

27./28.6. Aufführungen der English Drama Group : „Romeo und Juliet“ von William Shakespeare unter der Leitung von Thomas Scherer

6.7. Ende des Schuljahres 2006/07

31.8. Feierstunde im Foyer anlässlich des vierzigjährigen Jubiläums des EGW, Überreichung der Rößler-Preise durch den Stifter Dieter Rößler, dem „Gründungsvater“ des Europa-Gymnasiums.

1.9. Die Schule wird 40 Jahre alt – am 1.9.1967 begann der Unterricht am „Staatlichen Gymnasium Wörth“.

 

verfasst von: Kb/Bil